Liebe Eltern und liebe Schüler und Schülerinnen,

nach vielen Wochen der Abwesenheit dürfen wir ab dem 15. Juni unsere Tore für alle öffnen, wenn auch nicht für alle gleichzeitig und mit deutlichen Einschränkungen. Dem Brief des Kultusministeriums vom 12.05.20 ist zu entnehmen, dass alle Klassen in den Präsenzunterricht einbezogen werden sollen.
Folgende Eckpunkte sind gegeben:


- Die Schüler und Schülerinnen aller Klassenstufen erhalten noch vor den Sommerferien Phasen des Präsenzunterrichtes. Dazu ist im Wochenrhythmus ein rollierendes System vorzusehen.
- Der Präsenzunterricht ist möglichst in den Fächern Deutsch, Mathematik, Fremdsprachen sowie in weiteren Fächern je nach den räumlichen und personellen Möglichkeiten vorzusehen. In den Fächern, in denen es keinen Präsenzunterricht gibt, wird weiterhin der Lehrstoff digital übermittelt.
- Abstandsgebot und Hygienevorgaben müssen eingehalten werden.
- In der KS1 ist neben allen Leistungsfächern und den Basisfächern Deutsch und Mathematik nach Möglichkeit Präsenzunterricht in den weiteren Fächern vorzusehen.
- In der KS2 ist neben den vierstündigen Fächern nach Möglichkeit Präsenzunterricht in den weiteren Fächern bis zum Ende des Halbjahres geplant. Die Vorbereitung und Durchführung der Prüfungen haben absoluten Vorrang.
- Der Sportunterricht findet in diesem Schuljahr mit Ausnahme der KS1 und KS2 nicht mehr in Präsenzphasen statt.
- Im Musikunterricht soll nicht gesungen und es sollen keine Blasinstrumente gespielt werden.

Raum- und Unterrichtsorganisation

Wir haben die Räume inzwischen entsprechend den Hygienehinweisen für die Schulen in Baden-Württemberg gestaltet.
Durch die Flexibilität unseres Gebäudes ist es uns gelungen, die Kurse in KS1 und KS2 in ihrer Zusammensetzung beizubehalten und trotzdem die geforderten Abstände von 1,50 Meter einzuhalten.
Die Klassenstufen 5 – 10 müssen wir aufteilen, um die Hygiene- und Abstandsbedingungen einhalten zu können.
Die Klassen sind von den Klassenlehrerteams in zwei Hälften aufgeteilt worden: z. B. Gruppe 5a1 und 5a2 oder 5b1 und 5b2 usw. bis 10b1 und 10b2. Ebenso haben wir die Wochen in zwei Abschnitte aufgeteilt. Mo/Di/Fr und Mi/Do.  Wir haben den Stundenplan für die Schüler und Schülerinnen verändert, damit diese einen möglichst kompakten Stundenplan erhalten. Diese Stundenpläne und Gruppeneinteilungen erhalten die Schüler und Schülerinnen über die Moodle-Plattform übermittelt. Falls einige Schülerinnen oder Schüler den Stundenplan bzw. die Gruppeneinteilung nicht erhalten, können Sie gern hier in der Schule anrufen. Wir können ihnen die Aufteilung mitteilen. Aus Datenschutzgründen ist es uns nicht mehr erlaubt die Aufteilung per E- Mail zuzusenden.
Einige Klassen haben zur ersten Stunde Unterricht, die anderen zur zweiten. Damit erreichen wir, die Schülerströme zu entzerren und es wird möglich auch beim Ankommen im Schulhaus den Abstand von 1,50 Meter einzuhalten. Da nicht alle Kollegen bzw. Kolleginnen Präsenzunterricht halten dürfen, weil sie zur Risikogruppe gehören, wird dieser Unterricht weiterhin von diesen Kolleginnen im Fernunterricht angeboten.

In den ersten Tagen des Schulbetriebes wird es eine Aufgabe unserer Lehrkräfte sein, mit den Schülerinnen und Schülern die Hygienevorschriften einzuüben.
Wesentliche Aspekte sind:

  • Immer 1,50 Meter Abstand halten
  • Einbahnstraßensystem BEA
  • Händehygiene
  • Husten- und Niesetikette
  • Mundschutz ist dringend empfohlen

Allgemein gilt die angepasste Corona-Verordnung vom 16.06.2020, gültig ab Montag, den 29.06.2020 sowie die neuen Hygieneregeln, die auf der Seite des Kultusministeriums eingestellt sind:

https://km-bw.de/site/pbs-bw-km-root/get/documents_E-342827244/KULTUS.Dachmandant/KULTUS/KM-Homepage/Artikelseiten%20KP-KM/1_FAQ_Corona/CoronaVO_Schule%20vom%2016.%20Juni.pdf

https://km-bw.de/site/pbs-bw-km-root/get/documents_E1526359272/KULTUS.Dachmandant/KULTUS/KM-Homepage/Artikelseiten%20KP-KM/1_FAQ_Corona/2020-06-16%20Hygienehinweise_BW_Update.pdf

 

Risikogruppe Schüler und Schülerinnen

Bei Schülerinnen und Schülern mit relevanten Vorerkrankungen entscheiden die Erziehungsberechtigten über die Teilnahme am Unterricht. Gleiches gilt, wenn im Haushalt Personen leben, die zu einer Risikogruppe angehören. Bitte melden Sie sich  in diesen Fällen im Sekretariat.Wir hoffen sehr, dass wir erfolgreich und dauerhaft gesund den Unterricht durchführen werden.

Weitere Informationen erhalten Sie auch auf der Homepage des Kultusministeriums Baden-Württemberg

https://km-bw.de/,Lde/Startseite/Ablage+Einzelseiten+gemischte+Themen/Coronavirus

Das Kollegium und die Schulleitung des Oberrhein-Gymnasiums wünschen Ihnen, liebe Eltern und Euch, liebe Schülerinnen und Schüler, Gesundheit und die Kraft und Energie, diese noch vor uns liegende Herausforderung gemeinsam zu bestehen.

Herzliche Grüße und danke für die Geduld – und bleiben Sie wohlauf!

Herzlichst Ihre

Silke Wießner, Schulleiterin

Schulöffnung nach den Pfingstferien

Liebe Eltern und liebe Schüler und Schülerinnen,

nach vielen Wochen der Abwesenheit dürfen wir ab dem 15. Juni unsere Tore für alle öffnen, wenn auch nicht für alle gleichzeitig und mit deutlichen Einschränkungen. Dem Brief des Kultusministeriums vom 12.05.20 ist zu entnehmen, dass alle Klassen in den Präsenzunterricht einbezogen werden sollen.
Folgende Eckpunkte sind gegeben:

Weiterlesen ...

Grußwort der Schulleiterin

Liebe Besucherin, lieber Besucher! Wir freuen uns, dass Sie sich für unsere Schule interessieren.

Weiterlesen ...

Aktuelle Berichte

Radio grenzenlos - Radio sans frontières

Gemeinsam mit Schüler*innen des Collège Kennedy Mulhouse bereiteten sechs Schüler*innen der 10b eine Radiosendung zu von ihnen selbst ausgewählten Themen vor, die eigentlich live aus dem Europaparlament hätte gesendet werden sollen. Corona hat den ursprünglichen Plan zwar zerstört, die Schüler*innen haben dennoch weiter an ihren Beiträgen gearbeitet und ihre Sendung fertiggestellt, die unter anderem am 10.06. auf Radio Dreyeckland zu hören war.

Hier kann die Sendung nachgehört werden:

rdl.de/beitrag/radio-grenzenlos-2-sendung-2-vom-10-juni-2020

Bilinguale Führung bei Vitra

Eigentlich war am Montag, den 9.3. für die 8b der Rückaustausch mit dem Collège Forlen geplant gewesen, dieser musste aber aufgrund des Coronavirus von französischer Seite abgesagt werden. So begab sich die Klasse gemeinsam mit ihrem Lehrer Philipp Koch alleine ins Schaudepot von Vitra, um dort der schon gebuchten deutsch-französischen Führung zu folgen. Dabei erhielten die Schüler u.a. ein Themenheft zu Design auf Deutsch und Französisch, das nun auch weiter Bestandteil des Französischunterrichts sein wird.

Planspiel am Lycée Mermoz

Nachdem die 10b und der dreistündige Französischkurs der KS1 bereits im Januar gemeinsam mit zwei AbiBac-Klassen des Lycée Mermoz, einer der Partnerschulen des OGW in Frankreich, Einblicke in das Funktionieren des Europäischen Parlaments bekommen hatten, wurde nun am Mittwoch, den 4. März der zweite Teil dieses Austauschs durchgeführt. Hierbei schlüpften die Schüler der vier Klassen in die Rolle von europäischen Staatsoberhäuptern und Journalisten und führten gemeinsam am Lycée Mermoz ein Planspiel zur europäischen Flüchtlingspolitik durch. Dabei wurde u.a. auf die aktuelle Lage an der türkisch-griechischen Grenze Bezug genommen: Die Europapolitiker mussten in dieser Simulation versuchen, sich auf eine gemeinsame Haltung zu diesem Problem zu einigen.

Weiterlesen ...

Schulschachmeisterschaft

Bei der Schulschachmeisterschaft 2020 des Schachbezirks Hochrhein erreichte die Mädchenmannschaft des OGW unter Leitung von Herrn Kämpfe den ersten Platz.

Vertiefte Kooperation mit Vitra

Am Donnerstag, den 13. Februar unterzeichneten Vertreter der Firma Vitra und die Schulleiterin des OGW, Silke Wießner, einen Kooperationsvertrag, in dessen Rahmen Schüler*innen des OGW das Vitra Design Museum und das Vitra Schaudepot zu günstigen Konditionen besuchen können. Wie es der neue Bildungsplan für Gymnasien vorsieht, soll so eine Begegnung der Schüler*innen mit Werken im Original ermöglicht sowie eine vertiefte Auseinandersetzung mit verschiedenen Aspekten von Kunst und Design angeregt werden – direkt vor Ort und nicht nur theoretisch im Klassenzimmer.

Zum Artikel in der Badischen Zeitung

Zum Artikel in der Weiler Zeitung

Weiterlesen ...

Probenwochenende

Unterstufenchor, Schulchor, Streichorchester und Blasorchester verbrachten vom 6. bis 8. Februar mit Frau Meyer-Oehme und Herrn Schäfer intensive Probentage in der Jugendherberge in Lörrach.

Theaterbesuch der KS1

Julien- Rot und Schwarz lautete der Titel des Theaterstückes, das die Kursstufe 1 Französisch (bilingual) am 31. Januar zusammen mit ihrem Lehrer Frank Hartmann besuchte. Langweilig wurde es den 9 Schülerinnen und Schülern während der über dreieinhalb Stunden dauernden Aufführung nicht, im Gegenteil: Die hervorragenden Schauspieler beeindruckten und brachten die Handlung um den sozialen Aufstieg des ambivalenten Protagonisten Julien Sorel überzeugend und klar rüber. Dies war natürlich im Sinne der Kursteilnehmer, die sich zurzeit mit dem siebenhundert Seiten umfassenden Roman Le Rouge et le Noir im Unterricht beschäftigen. 
Einige Tage später, am 5. Februar, nahmen die Schüler an einem Nachbereitungs-Workshop am Theater Basel teil und konnten während einer Theaterführung noch einen Blick hinter die Kulissen werfen.

Olympiaprojekt am Collège Forlen

Im Rahmen eines Tagesaustausches nahm die Klasse 6a am Olympiaprojekt teil, das am Collège Forlen in Saint-Louis am 31. Januar durchgeführt wurde. Die Klasse wurde aufgeteilt und spielte während des Turniers erfolgreich Basketball und Balle aux prisonniers. Am Ende sprang sogar eine Goldmedaille für ein Team der Klasse heraus! Gegen Mittag konnten sich alle an reich gedeckten Tischen stärken: Die französischen Schüler hatten mit ihrer Lehrerin Frau Liovat Kuchen und Getränke vorbereitet. Frau Galinski und Herr Hartmann begleiteten den gelungenen Austausch.

Besuch der Firma Roche

Die Schüler des 4-stündigen Chemiekurses KSII besuchten am 29.1.2020 mit Frau Stephan die Firma Roche in Basel. Nach einem interessanten Vortrag über die Entwicklung eines Medikaments erhielten die Schüler Einblicke in ein hochmodernes chemisches Forschungslabor, das mit neuester Robotertechnik ausgestattet ist. In diesem Labor werden neue effiziente Synthesewege für Arzneimittelwirkstoffe entwickelt.

OGW-Cup

Der alljährliche OGW-Cup fand dieses Jahr am Samstag, den 11. Januar 2020 statt. Er bestand, wie schon in den Vorjahren, aus zwei Turnieren: einem für die Klassen 5 bis 8 (Unterstufencup) und einem für die Klassen 9 bis 12 (Oberstufencup). In der Gruppenphase spielten in zwei Gruppen jeweils vier Teams gegeneinander, anschließend ging es im Halbfinale zwischen Gruppensiegern und Zweitplatzierten um den Einzug ins Finale. Beide Turniere boten viel Spannung und interessante Spiele und vor allem die Stimmung auf dem Spielfeld und auf den Rängen war großartig.
Die Siegermannschaften des Unterstufencups:
1. SC Freiburg
2. Hermelin Herde
3. FC 5B
Die Siegermannschaften des Oberstufencups:
1. FC Hayvan
2. 2,0
3. Pink Panters

JSN Boot template designed by JoomlaShine.com
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.